TT Wilkommens HP
FTTGB bei der UCI
TT Informationen
TT Urlaubs Tipps
TT Reisebestimmungen
TT Verkehrs-Infos
TT Tips und Infos
TT Literatur Tips
Tibet Terrier in NOT
TT WelpenVermittlung
TT MixWelpenVermitt.
TT Erziehungs Tipps
TT Fotos mit Kinder
TT Welpen u. Familie
TT Gemeinschaft
TT Bergwanderungen
TT Freude im Schnee
TT Urlaub u. Meer
TT YouTubeVideo
TT Betreuung-Pension
TT Therapie-Hunde
TT Tierarztpraxis
TibetanHealingCenter
TT 1.Tibetan Treffen
TT Tibet INFO
TT 11. Treffen BGL
TT 12. Treffen OB
TT TreffenSchliersee
TT Pflege Produke
TT Kontakt
Datenschutzerklärung
TT Impressum
Sitemap

Wichtige TT Informationen für alle Hundefreunde und TiBi Fans von der Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V.

Spendenaufruf für 2018
Ein Tropfen ist wertvoller, als ein Ozean voller Sympathie!

Liebe Tibet Terrier Gemeinschaft,

mit diesen Zeilen wollen wir, für unsere Vereinsarbeit eine kleine Spende erbitten. Die erfolgreiche Vereinsarbeit ist nur durch Spenden von Menschen möglich, die die Notwendigkeit der Unterstützung sehen und mit ihren Zuwendungen helfen. Der Verein hilft mit euren Spenden z.B.: Tibet Terrier in Not und ermöglicht ihnen damit ein neues Zuhause. Mit euren Spenden helfen wir Tier und Mensch.

„Nur wer die Herzen bewegt, bewegt die Welt“ Ernst Wiechert

1. Tibetan children Klosterschule Tabo in Spiti Vally

     (07.03.2018 fliegen wir nach Indien und übergeben persönlich die Spendengelder

2. TASSO e.V. komm zurück mit TASSO. Tier, Umwelt, und Mensch. Internationaler Tiernotsuchdienst.

3. „Schutzhöhle e.V.“ Verein zur Aufklärung und Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern.

4. Hilfe für Tibet Terrier in NOT (9 Tibet Terrier konnte durch die FTTGB „2016“ vermittelt werden)

Vereinskonto: Commerzbank Berlin-West

Verwendungszweck: Spendenhilfe für die FTTGB e.V.

IBAN: DE93 1004 0000 0595 9481 00     BIC: COBADEFFXXX

Der Vorstand bedank sich bei allen die mit Ihrer Spende helfen wollen.

Zitat von S.H. den 14. Dalai Lama:

"Wenn wir am Beginn und am Ende unseres Lebens von der Freundlichkeit anderer abhängig sind, warum sollten wir dann nicht in der Mitte unseres Lebens auch hilfsbereit anderen gegenüber sein!?"

 

Hallo, liebe Tibet Terrier Gemeinschaft,

das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu, wir wünschen Ihnen hiermit, ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start für das Jahr 2017. 

Ein Lächeln für das NEUE Jahr 2017

es kostet nichts und bringt viel ein
es bereichert den Empfänger ohne den Geber ärmer zu machen
es ist kurz wie ein Blitz, aber die Erinnerung daran ist oft unvergänglich
keiner ist so reich, dass er darauf verzichten kann, keiner ist so arm, dass er es sich nicht leisten kann
es bringt Glück ins Heim, schafft guten Willen bei der Arbeit und ist das Kennzeichen der Freundschaft
es bedeutet für den Müden Erholung, für den Mutlosen Ermunterung, für den Traurigen Aufheiterung
man kann es weder kaufen noch erbitten, denn es hat erst einen Wert, wenn es verschenkt wird.

Ein Lächeln für das NEUE Jahr 2017

 

Einladung zur Weihnachtsfeier 2015

Am 28.11.2015 treffen wir uns wieder, mit der Deutschen - Asiatischen Gesellschaft Bayerns aus Moosburg zur Weihnachtsfeier in Bruckberg beim Eberlwirt - das Wirtshaus mit Tradition - in 84079 Bruckberg bei Landshut. Bei Interesse kann noch nach gemeldet werden!

Ruft einfach an unter: 08709-928354

 

ERDBEBEN IM HIMALAYA: HELFT BITTE DEN KINDERN MIT EINER SPENDE!

Liebe Mitglieder der Freien Tibet Terrier Gemeinschaft, die Medien haben es ja berichtet, es gab am 25. April 2015 ein schweres Erdbeben im Himalaya. Ein Hilferuf hat uns am vergangenen Wochenende erreicht. Auch wir wollen HELFEN! Wie Ihr alle wisst, unterstützt wir die Freien Tibet Terrier Gemeinschaft seit Jahren eine tibetische Klosterschule bzw. ein Kinderwaisenheim in Tabo Monastery, Himachal Pradesh 172113, Indien im Spiti Vallay. Da es auch dort zu Schäden an Wohnobjekten und der Wasserversorgung gekommen ist, bitten wir alle um eine kleine Spende. Zurzeit befinden sich viele Kinder noch in Notunterkünfte, aber durch unsere schnelle Hilfe können die Kinder bald zurück und auch wieder die Schule besuchen. Am 13. Juni bringen wir persönlich die Spendengelder nach Tabo Monastery, Himachal Pradesh 172113, Indien im Spiti Vallay. Bitte helft jetzt, mit einer kleinen Spende!

Bank:                           Commerzbank Berlin-West         Vereinskonto: FTTGB e.V.
IBAN:                           DE93 1004 0000 0595 9481 00     BIC:                 COBADEFFXXX

Verwendungszweck: Spende für die FTTGB e.V.

Der Vorstand bedankt sich schon mal bei allen die eine kleine Spende erübrigen können. Vielen Danke

 

 2015

Liebe Tibet Terrier Gemeinschaft, hiermit möchten wir allen zwei und  vierbeiner ein

"FROHES OSTERFEST"

wünschen.

 

Hallo, liebe Tibet Terrier Gemeinschaft,

das Jahr 2014 neigt sich dem Ende zu, wir wünschen Ihnen hiermit, ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start für das Jahr 2015. 

Ein Lächeln für das Jahr 2015

es kostet nichts und bringt viel ein
es bereichert den Empfänger ohne den Geber ärmer zu machen
es ist kurz wie ein Blitz, aber die Erinnerung daran ist oft unvergänglich
keiner ist so reich, dass er darauf verzichten kann, keiner ist so arm, dass er es sich nicht leisten kann
es bringt Glück ins Heim, schafft guten Willen bei der Arbeit und ist das Kennzeichen der Freundschaft
es bedeutet für den Müden Erholung, für den Mutlosen Ermunterung, für den Traurigen Aufheiterung
man kann es weder kaufen noch erbitten, denn es hat erst einen Wert, wenn es verschenkt wird.

Ein Lächeln für das Jahr 2015

Einladung zur Weihnachtsfeier 2014

Am 29.11.2014 begehen wir, die Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Berern e.V., dass erstes Treffen mit der Deutschen - Asiatischen Gesellschaft aus Bayern mit anschließender Weihnachtsfeier beim Eberlwirt - das Wirtshaus mit Tradition - in 84079 Bruckberg bei Landshut.

Bei Interesse kann noch nach gemeldet werden! Ruft einfach an unter: 08709-928354

12. Tibet Terrier Treffen/Frühlingstreffen

Hallo liebe Tibet Terrier Gemeinschaft,

wir möchten alle alten und neuen Mitglieder hiermit am Sonntag den 25.05.2014 ca. 10:00 Uhr, zum 12. Tibet Terrier Treffen/Frühlingstreffen nach Iffeldorf an die Osterseen/Fohnsee einladen. Unser Treffpunkt ist der Parkplatz am Landgasthof Ostersee beim Inh. Georg Link in der Hofmark 9, 82393 Iffeldorf. Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Kein Schwierigkeitsgrad. Es ist ein einfacher Frühlings Spaziergang mit unseren TiBis am See entlang mit anschließenden Essen oder Kaffeetrinken im Landgasthof. Danach ist die Heimfahrt angesagt!

Wegen Platzreservierung im Landgasthof meldet uns bitte wer am TT Treffen teilnehmen möchte! 

Wir wünschen allen bis zum TiBi Treffen noch eine schöne Zeit.

Änderungen können vor Ort noch eintreten!

Hallo, liebe Tibet Terrier Gemeinschaft,

das Jahr 2013 neigt sich dem Ende zu, wir wünschen Ihnen hiermit, ein friedvolles und besinnliches Weihnachtsfest, sowie einen guten Start für das Jahr 2014. 

Ein Lächeln für das Jahr 2013

es kostet nichts und bringt viel ein
es bereichert den Empfänger ohne den Geber ärmer zu machen
es ist kurz wie ein Blitz, aber die Erinnerung daran ist oft unvergänglich
keiner ist so reich, dass er darauf verzichten kann, keiner ist so arm, dass er es sich nicht leisten kann
es bringt Glück ins Heim, schafft guten Willen bei der Arbeit und ist das Kennzeichen der Freundschaft
es bedeutet für den Müden Erholung, für den Mutlosen Ermunterung, für den Traurigen Aufheiterung
man kann es weder kaufen noch erbitten, denn es hat erst einen Wert, wenn es verschenkt wird.

Ein Lächeln für das Jahr 2014 

Die Schutzhöle e.V. sagt Danke für unsere Spenden von 2012

          

Heute am 10.10.2013 ist Welthundetag!

Hallo liebe Tibet Terrier Fans, der Hund ist bekanntlich der beste und treuste Freund des Menschen. Da ist es kein Wunder, dass heute alle Hunde ihren eigenen Tag feiern dürfen - und das auch noch weltweit!! Der FTTGB Vorstand wünscht daher alle Hunde alles Liebe, Gesundheit und ein langes Leben!

Sehr geehrte Damen und Herren der Hundefuttermittel Firmen,

die "Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V." und deren Züchter möchten sich hiermit im Namen aller Mitglieder der FTTGB e.V. recht Herzlich bedanken für Ihre tatkräftige unterstützen bei unserer Vereinstreffen. Alle Mitglieder sind sehr begeistert von Ihren Futterproben die Sie uns für unser Tibet Terrier Treffen im Salzburger Land zusammengestellt haben. Diese Leckeren Futterproben wurden an die TT Besitzer mit Ihren Vierbeiner verteilt. Da die Futterproben bei unseren TT Vierbeiner gut angekommen sind, werden einige Mitglieder auch Stammkunden werden.

Nochmals ein großes „DANKE“ an alle nachstehend aufgeführten Firmen! Interquell - Happy Dog Team, Firma Vet-Concept, alsa-hundewelt, Josera GmbH & Co. KG, Fressnapfteam Moosburg

TT Treffen 2013

Hallo liebe Tibet Terrier Gemeinschaft, 

es ist wieder soweit. Heuer wird unser herbstliches Tibet Terrier Treffen (vom 03.10. bis 06.10.2013)  in 83451 Piding auf dem Högel und der Neubichler Alm stattfinden. Dies wird ein super verlängertes Wochenendtreffen mit vielen Wanderungen für alle Familien und deren Hunde! Wir sind an diesem verlängerten Wochenende mit unseren Hunden recht herzlich willkommen im Berggasthof Johannishögl und im Hotel Neubichler Alm.

Anreise ist der 03.10.2013 ca. 10:00 Uhr auf dem Parkplatz des Familienhotels „Neubichler Alm“, Neubichl 5-6, 83451 Piding. Abreise für jede Familie bzw. Teilnehmer/in ist individuell!

Wir bitten euch um schnelle Rückmeldung zwecks der Zimmerreservierungen, da diese nur begrenzt zur Verfügung stehen. Wer Interesse an einer oder mehreren Übernachtungen hat, sendet bitte die Personenanzahl, den Abreisetag sowie die komplette Anschrift per E-Mail zu. Die Reservierung ist dann verbindlich. Danke.

Programm: Am Tag der Anreise 10:00 Uhr werden wir uns in unsere Zimmer einchecken. Danach Gassi gehen mit unseren Hunden! Wer möchte kann ab 12:00 Uhr am gemeinsamen Mittagessen teilnehmen. Danach für alle eine kleine Pause. Am Nachmittag so gegen 15:00 Uhr werden wir zu einen Wanderung bis zum Abendessen aufbrechen. Nach dem gemeinsamen Abendessen können wir am Lagerfeuer den Tag ausklingen lassen. 

Die weitere Programmplanung werden wir vor Ort besprechen.

z.B.:    Ausflug am Freitag den 04.10.2013 nach Salzburg

           Ausflug am Samstag 05.10.2013 zum Königssee

Und denkt bitte an die Richtige Bekleidung und das Richtige Schuhwerk. Also Meldet euch so schnell wie möglich!

Der Vorstand

Der Vorstand Informiert!

Hallo liebe Tibet Terrier Gemeinschaft, herzlichen Dank an alle nachstehenden Familien die sich an unserer Spendenaktion vom 01.12.2012 bis 15.04.2013 beteiligt haben. Frau Anita Dullinger, Frau Graef, Fam. Weik, Fam. Schnitzler, Fam. Berg, Fam. Balz, Fam. Engels, Fam. Knautz, Fam. Steger, Herr Nagl, Fam. Schnöbel, Frau Buchinger-Biebl, Frau Andersch, Frau Lochner-Westhoff, Fam. Froemelt, Fam. Maier, Frau Meinhardt, Herr Ritter, Frau Leyck, Fam. Kohl, Fam. Meier, Fam. Mommertz, Frau Selmeier, Frau u. Herr Olsen – Bub, Frau Wagner, Fam. Teubner, Fam. Frischeisen, Fam. Christians, Frau I. Groß von Trockau-Zinkann, Frau Tiel-Berg u. Herr Berg, Frau Rohm, Frau Moestel, Frau Kellner, Frau Seidenthal, Frau Ebenfeld, Fam. Toth, Fam. Thinlay, Fam. France.

Durch wenige Spender erhielten wir doch einen sehr großen Spendenbetrag! Wir haben insgesamt 1.475,00 Euro Spendengelder erhalten. Dank eurer Hilfe, wird die Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. dem Tierschutz Ring Traunstein e.V. 200,00 Euro und dem TASSO e.V. 150,00 Euro spenden. NEU! In diesem Jahr hat der Vorstand beschlossen nicht nur unseren Vierbeinern mit einer Spende zu helfen/zu unterstützen, sondern auch hilfsbedürftige Kinder und Jugendliche. Erstmals wird die Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. tibetische Kinder/Waisen Kinder und auch sexuell missbrauchte Kinder inDeutschland helfen. Mit 800,00 Euro helfen wir tibetischen Kindern! Diese Spende wird persönlich von unserem Mitglied Jorden Thinlay „Tibetan Reiki Grandmaster“ den Kindern der Klosterschule Tabo in Spiti Vally übergeben. Mit 300,00 Euro hilft die FTTGB e.V. dem Verein die „Schutzhöhle e.V.“ in Hof. Dies ist ein Verein zur Aufklärung und Prävention von sexuellem Missbrauch an Kindern. Der Rest in Höhe von 25,00 Euro verbleibt im Vereinskonto zur Deckung der anfallenden Vereinskosten für das laufende Jahr 2013.

Die Körperschaft "Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V., Mühlenstraße 11e, 84174 Eching dient nach der eingereichten Satzung ausschließlich und unmittelbar steuerbegünstigten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff AO und gehört zu den in § 5Abs. 1 Nr. 9 KSTG bezeichneten Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen. Wir sind wegen Förderung von gemeinnützigen Zwecken vom Finanzamt Landshut, mit der StNr. 132/108/43005, vom 02.10.2012 als gemeinnützig anerkannt.

Der Gesamtvorstand der FTTGB e.V.

Der Dalai Lama war wieder in Europa - Schweiz - Freiburg - Basel

Mitglieder der der Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. waren auch dabei.

 

E I N L A D U N G

Hallo liebe Tibet Terrier Gemeinschaft, heuer gibt es ein kleines aber feines exklusives Tibet Terrier Treffen nur für geladene Mitglieder. (Einladung nur für Mitglieder die eine kleine Spendet übrig hatten)

Wir werden unser Frühjahrs Tibet Terrier Treffen  am Schliersee abhalten. Dies wird ein super Wochenendtreffen für alle Familien und deren Hunde! Wir können alle im Best Western Hotel in Miesbach mit unseren Hunden an diesem Wochenende unter kommen. Geplante Anreise ist der 20.04.2013 zwischen 13:00 und 14:00 Uhr und die Abreise ist der 21.04.2013 ca. 10:30 Uhr! Wir bitten euch um schnelle Rückmeldung wegen der Zimmerreservierungen. Wer nur am 21.04.2013 an der Wanderung, rund um den Schliersee dabei sein möchte, vermerkt dies bitte in seiner E-Mail. Wer Interesse an einer Übernachtung hat, senden bitte die Personenanzahl für die Zimmerbelegung und Ihre Komplette Anschrift per E-Mail. Wie viel Doppel oder Einzelzimmer benötigt werden pro Teilnehmer. Ansonsten sehen wir uns um 12:00 Uhr den 21.04.2013 am Schliersee.

Ins Programm haben wir folgendes aufgenommen: Begrüßung gegen 14:00 Uhr am Best Western Hotel Oskar-von-Miller-Straße 2-4, 83714 Miesbach; 08025 288-0. Danach werden wir unsere Zimmer aufsuchen und wir uns gönnen uns anschließend ein wenig Kaffee und Kuchen. Jeder der will kann so gegen 20:00 Uhr an einer kleinen Nachtwanderung in Miesbach teilnehmen ca. 1 Stunde, danach lassen wir den Tag bei einem guten Gläschen Wein oder Bier an der Hotelbar ausklingen. Am nächsten Tag (21.04.2013) gemeinsames Frühstück so zwischen 8:30 und 9:30 Uhr. Die Zimmer müssen bis 11:00 Uhr verlassen werden.          ca. 11:30 Uhr Abfahrt zum Schliersee, ca. 12:00 Uhr Ankunft Schliersee Parkplatz an der Ortsausfahrt Richtung Neuhaus.          ca. 12:30 Uhr Abmarsch zur Wanderung rund um den Schliersee mit Hund - Kind und Kegel,          ca. 15:30 Uhr sind wir am Restaurant Hofhaus am See und gönnen uns eine gute Brotzeit, und danach Verabschiedung aller die wieder Richtung Heimat fahren. Und denkt bitte an die Richtige Bekleidung und das Richtige Schuhwerk. Also Meldet euch so schnell wie möglich!

Der gesamt Vorstand

Mitglieder der Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern´s die Privat Audienz bei seiner Heiligkeit den 14. Dalai Lama und mit seiner Heiligkeit dem 17. Karmapa 

 

 

Privates Treffen in Dharamsala

mit seiner Heiligkeit dem 14. Dalai Lama  

Tendzin Gyatsho བསྟན་འཛིན་རྒྱ་མཚོ་

(tibetisch: ta la'i bla ma; häufig mit „ozeangleicher Lehrer“ übersetzt) ist der Titel des höchsten Trülku innerhalb der Hierarchie der Gelug-Schule des tibetischen Buddhismus.

Privates Treffen in Sidhpur

mit seiner Heiligkeit dem 17. Karmapa

Orgyen Thrinle Dorje  ཨོ་རྒྱན་འཕྲིན་ལས་རྡོ་རྗེ།

Gyalwa Karmapa (tib.: rgyal ba kar ma pa, tibetisch: རྒྱལ་བ་ཀར་མ་པ, auch: „Schwarzhut-Lama“, tib.: zhwa nag bla ma, tibetisch: ཞྭ་ནག་བླ་མ. Dies ist der Titel des höchsten Lamas der Karma-Kagyü-Schule des tibetischen Buddhismus.

 

Der Dalai Lama war in Salzburg und wir die FTTGB e.V. waren mit dabei!

Mitglieder der der Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. waren in Salzburg, am Montag 21.05.2012 mit dabei!

Veranstaltungsort war Salzburg Montag, 21. Mai 2012   Vormittag 9.30 bis 15.30 Uhr, Einlass 7.30 Uhr

Vortrag & Diskussion ,,Weltfrieden und universelle Verantwortung": Es gibt in der heutigen Welt viele Beispiele dafür, wieviel Leiden es verursacht, wenn die eigenen lnteressen über das Wohl der Gemeinschaft gestellt werden. Nachhaltiger Frieden und Verständigung werden aber erst dann möglich, wennman nicht nur für sich selbst, sondern auch für andere tätig wird. S.H. der Dalai Lama wird am Vormittag des 21. Mai in der Salzburgarena zum Thema ,,Weltfrieden und universelle Verantwortung" einen Vortrag halten und in einem anschließenden Gespräch mit Michael Kerbler (ORF Radio) und Dr. Alexandra Föderl-Schmid (Der Standard) Wege aufzeigen, wie unsere heutige Welt zu einem friedvolleren Ort werden kann. Am Nachmittag 13.30 bis 15.30 Uhr lnterreligiöser Dialog ,,Harmonie in der Vielfalt": lm interreligiösen Dialog am Nachmittag soll ein tiefer gehendes Gespräch zwischen den spirituellen Traditionen in Gang kommen und die Frage behandelt werden, wie religiöse Harmonie in einer immer vielfältigeren und globalisierten Kultur entwickelt und gelebt werden kann. Die Moderation obliegt Dr. Doris Appel, Leiterin der Abteilung ,,Religion" des ORF Radio. Seiner Heiligkeit dem Dalai Lama ist es - so wie anderen bekannten Religionsvertretern - seit jeher einAnliegen, dem Reichtum aller Glaubensrichtungen Respekt und Wertschätzung entgegen zu bringen und Wege zum friedlichen und harmonischen Miteinander der Religionen zu finden. 

Seine Heiligkeit der 14. Dalai Lama hat in der Veranstaltungspause einige Bücher signiert. Wir hatten auch Glück! Ein signiertes Buch ist jetzt im Besitz der FTTGB.

Das Buch der Freiheit

 

Einladung zum 10. Tibet Terrier Treffen im Landkreis Altötting

Hallo liebe Tibet Terrier Gemeinschaft und Tibet Terrier Fans, wir möchten euch hiermit am Sonntag den 24.06.2012 um 11:00 Uhr, zum 10. Tibet Terrier Treffen recht herzlich einladen. Und hier die ausgearbeitete Planung von Alex und Andrea aus AÖ: Tibi Treffen am 24.06.12 im Lkr. AÖ 11.00 Treffen in Winhöring  am Parkplatz „Untere Hofmark“ Wir gehen von dort eine ¾ Stunde nach Holzen und essen da zu Mittag. Anschließend folgt ein ca. 2 stündiger Rundgang zurück zum Parkplatz. Dort gäbe es dann eine weitere Möglichkeit zur Einkehr. Angehängt habe ich eine kleine Übersicht von Winhöring wie man von München zu uns kommt. Die Untere Hofmark ist eine Straße in Winhöring, an der ein Parkplatz ist, auf dem wir warten. Kann man eigentlich nicht verfehlen, da der Ort nicht so groß ist. So zwischen 15 und 16 Uhr Verabschiedung und Heimfahrt.  Über eine rege Teilnahme würden wir uns sehr freuen. Für das organisatorische, gebt uns bitte Bescheid wer mit dabei sein möchte!

Mit freundlichen Grüßen der Vorstand

Wunder der Natur! Zehn süße kleine und kerngesunde Tibet Terrier Welpen von der FTTGB e.V. in der Zeitung.

Wir sind gegen jede Art der DIKTATUR!

31. Feuerprotest in Tibet: Mönch des Klosters Kirti verbrennt sich selbst und stirbt

Ein 20 jähriger Mönch des Klosters Kirti ist das 31. Opfer der Selbstverbrennungswelle aus Protest gegen Pekings Herrschaft in Tibet. 
Der 20 jährige Lobsang Sherab rief Parolen gegen die „diskriminierende“ Politik Pekings, als er in der Gemeinde Cha in der TAP Ngaba, Provinz Sichuan, in Flammen stand. Dies teilte der in Indien im Exil lebende Mönch Kanyag Tsering mit.
„Die Selbstverbrennung ereignete sich am 29. März um 19.10 Uhr auf der Hauptstraße der Ortschaft Cha. Die Worte, die er dabei äußerte, waren nicht deutlich zu verstehen, aber klar ist, daß Sherab gegen die rücksichtslose Politik der chinesischen Behörden protestierte“.
„Er starb auf der Stelle“, erklärte Tsering. „Tibeter, die am Ort waren, versuchten seinen Körper in Sicherheit zu bringen, doch die chinesischen Sicherheitskräfte traten dazwischen und ließen dies nicht zu; zur Empörung der Tibeter nahmen sie die Leiche an sich und brachten sie weg“. „Sie befahlen auch den Läden in der Gemeinde, zu schließen, wohl als eine Vorsichtsmaßnahme“.
„Zwei Tage zuvor war Sherab in seinem Dorf Raruwa im Bezirk Ngaba gewesen“, vermutlich um Anstalten für die Selbstverbrennung zu treffen.
Sherab, der von seinen Eltern und drei Geschwistern überlebt wird, ist der 31. Tibeter, der sich seit 2009 selbst in Flammen setzte, während immer mehr Leute gegen Pekings Herrschaft protestierten und nach der Rückkehr des Dalai Lama riefen.
Sherab, der Sohn von Sodon (Vater) und Nyima (Mutter), kam mit 9 Jahren in das Genden Tenpel Ling Kloster, eine kleinere Einrichtung von 31 Mönchen, später trat er in das riesige Kloster Kirti ein, wo er erfolgreich seine buddhistischen Studien abschloß.
Indessen starb ein anderer Tibeter am Mittwoch, dem 28. März, in Indien, zwei Tage nachdem er sich in Neu-Delhi in Brand gesteckt hatte. Es ist dies die zweite tödliche Selbstverbrennung eines Exil-Tibeters, 1998 hatte sich Thupten Ngodup in Indien selbst verbrannt.
Jamphel Yeshi übergroß sich mit Benzin, zündete sich an und von Flammen umlodert rannte er am Montag entlang einer Straße der Hauptstadt Neu-Delhi, aus Protest gegen den Besuch des chinesischen Präsidenten Hu Jintao in Indien.
Bilder, die Jamphel Yeshi zeigen, wie er brennend an anderen Demonstranten vorbeistürmt, erschienen in Zeitungen und auf Websites in der ganzen Welt. Yeshi wohnte in der Flüchtlings-Enklave Majnu ka Tila am Nordrand der Hauptstadt, wo seit Jahrzehnten Tausende von Exiltibetern leben.
Auf die Welle der Selbstverbrennungen hin starteten die bekannte tibetische Bloggerin Woeser und der ehrwürdige tibetische Lama Arjia Rinpoche einen Aufruf, mit diesen feurigen Protesten Schluß zu machen. Tibeter, die die chinesische Herrschaft ablehnten, sollten vielmehr „am Leben bleiben, um weiter kämpfen und ihr Ziel verfolgen zu können“.
Lobsang Sangay, der Chef der tibetischen Exilregierung in Dharamsala, erklärte, daß er entschieden gegen die Selbstverbrennungen sei, die eigentliche „Schuld“ an dem Geschehen aber bei den Hardlinern in Peking zu suchen sei. Er warf Peking vor, seit über einem halben Jahrhundert alles daran zu setzen, um „das tibetische Volk und seine Kultur zu vernichten“.
Jamphel Yeshi hinterließ eine bewegende aus fünf Punkten bestehende Abschiedsbotschaft in seinem Zimmer, ehe er sich am 26. März vor aller Augen in Brand steckte:
1. Lang lebe Seine Heiligkeit der Dalai Lama - das leuchtende Vorbild für den Frieden in der Welt. Wir sollten alles tun, damit Seine Heiligkeit nach Tibet zurückkehren kann. Ich bete darum und glaube fest, daß das tibetische Volk innerhalb und außerhalb Tibets eines Tages vereint sein wird, und alle gemeinsam die tibetische Nationalhymne vor dem Potala Palast singen werden.
2. Meine lieben tibetischen Landsleute, im Hinblick auf unser zukünftiges Glück und den Weg vor uns ist Loyalität erforderlich. Sie ist Geist und Leben eines Volkes, sie ist der Mut, die Wahrheit zu suchen, sie ist der Wagenlenker, der uns zum Glück führt. Meine tibetischen Landsleute, wenn Ihr nach Gleichheit und Glück verlangt, so wie andere Leute auf der Welt sie haben, müßt Ihr euch dieses Wort „Loyalität gegenüber Eurem Land“ tief ins Herz schreiben. Loyalität ist die Weisheit, sie ermöglicht, die Wahrheit von der Lüge zu unterscheiden, Ihr müßt große Anstrengungen unternehmen, seien Eure Werke nun groß oder klein.
3. Freiheit ist die Grundlage des Glücks für alle Lebewesen. Ohne Freiheit sind die sechs Millionen Tibeter wie eine im Wind flackernde Butterlampe, ohne Richtung und Ziel. Meine tibetischen Landsleute aus den drei Provinzen Tibets, uns ist allen klar: Wenn wir unsere Kraft vereint einsetzen, wird die Frucht uns sicher sein. Verliert daher nicht Eure Entschlossenheit und Kraft.
4. Was ich hier mitteilen möchte, ist das Anliegen von sechs Millionen Tibetern. Jetzt, wo wir uns endgültig auf unser Ziel zu bewegen: Wenn ihr Reichtum besitzt, ist es Zeit, ihn einzusetzen. Wenn Ihr Qualitäten habt, ist es nun Zeit, sie zu nutzen, um zu Ergebnissen zu kommen. Wenn Ihr über Euer Leben bestimmen könnt, meine ich, der Tag sei gekommen, Euer Leben hinzugeben. Der Zweck, daß Tibeter in unserem 21. Jahrhundert ihren kostbaren Körper verbrennen, ist, daß die Welt von dem Leiden der sechs Millionen Tibeter erfahre, daß ihnen die grundlegenden Menschenrechte vorenthalten werden. Wenn Ihr Liebe und Mitgefühl habt, dann steht auf für das hilflose tibetische Volk!
5. Wir fordern die Freiheit, unsere Religion und Kultur praktizieren zu können. Wir fordern die Freiheit, unsere eigene Sprache verwenden zu dürfen, wir fordern dieselben Rechte wie andere Leute, die anderswo auf der Welt leben, sie haben. Ihr Menschen in aller Welt, stellt Euch hinter uns und erhebt Euch für Tibet! Tibet gehört den Tibetern, Sieg sei Tibet!“

 

Der Vorstand Informiert!

Hallo liebe Tibet Terrier Gemeinschaft, und herzlichen Dank an alle nachstehenden Familien die sich an unserer Spendenaktion vom 01.12.2011 bis 31.01.2012 beteiligt haben. Frau Graef, Fam. Schnitzler, Fam. Frischeisen, Frau Wagner, Fam. Balz, Fam. Engels, Fam. Schumann, Fam. Knautz, Herr Wissmeyer, Herr Klein, Fam. Schnöbel, Herr Pfeffer, Frau Thierauf, Frau Freymüller, Herr Mack, Fam. Mommertz, Fam. Frömelt, Frau u. Herr Olsen – Bub, Fam. Holm, Fam. Thiel – Berg, Fam. Meier, Fam. Schumacher, Frau Rohm, Mack Notburga, Fam. Toth Fam. France.          Durch wenige Spender erhielten wir doch einen sehr großen Spendenbetrag! Wir haben insgesamt 1217,99 Euro Spendengelder erhalten. Dank eurer Hilfe, hat die Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. dem Tierschutz Ring Traunstein e.V. 600,00 Euro und dem TASSO e.V. 250,00 Euro gespendet. Wir helfen auch einen kranken kleine Tibet Terrier bei einer alleinstehenden Frau mit zwei Kinder, bei der Tierarztkostenrechnung und übernehmen hier 50% der Kosten = 214,50 Euro! Der Rest in Höhe von 153,49 Euro verbleibt im Vereinskonto zur Deckung der anfallenden Vereinskosten für das laufende jahr 2012. 

Die Körperschaft "Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V., Mühlenstraße 11e, 84174 Eching dient nach der eingereichten Satzung ausschliechlich und unmittelbar steuerbegünstigsten gemeinnützigen Zwecken im Sinne der §§ 51 ff AO und gehört zu den in § 5Abs. 1 Nr. 9 KSTG bezeichneten Körperschaften, Personenvereinigungen und Vermögensmassen. Wir sind wegen Förderung von gemeinnützigen Zwecken vom Finanzamt Landshut, mit der StNr. 132/108/43005, vom 25.08.2010 als gemeinnützig anerkannt.

Der Gesamtvorstand der FTTGB e.V.

Tibetan Reiki Einweihung

Einführung in die ursprüngliche Handheilung durch den tibetischen Schamanen und Grandmaster Jorden Thinlay

Die tibetische spirituelle ganzheitliche Heilung geht in all ihren Formen auf eine einfache Überzeugung zurück, die seit langen Zeiten bei den Menschen in Tibet und der Mongolei verbreitet ist. Spirituelles Wachstum ist nur möglich, wenn sie zuerst persönliche Vitalität und Energie erlangen. Diese Vorstellung liegt dem gesamten religiösen und spirituellen Denken der Tibeter zugrunde. So entwickelte sich unter anderem die besondere Form der Handheilung (rLung Raku Kei) durch die Hände auch Tibetan Reiki genannt. Sie wurde vom grossen Schamanen und Meister Tonpa Sherap Mivo, der 17’000 Jahre vor dem historischen Buddha gelebt hatte, entwickelt. Der Hinduismus, die Philosophien des Taoismus, das japanische Usui-Reiki und das Feng Shui oder die Akkupunktur aus China haben ihren Ursprung in der tibetischen Bön-Kultur. rLung Raku Kei Grandmaster Jorden Thinlay geboren 1956 in Tibet. Unterrichtet in Europa und Asien in der tibetischen Kum Nye-Meditationstechnik oder erteilt Einweihungen in die tibetische Handheilung (Tibetan Reiki), Klangschalen-Therapie, Licht und Farbtherapie, Nummerologie, I Ging Orakel, Tibetisches Yoga u. v. m. Es besteht nun eine seltene Gelegenheit für Sie an einer dieser Einweihungs-Zeremonie direkt teilzunehmen, um sich an-schließend selbstständig mit der Handheilung, behandeln zu können. Mit dem ersten Grad der Einweihung sind sie in der Lage sich selbst oder andere Lebewesen zu behandeln.

Einweihung 1. Grad:                   4.-5. Februar 2012      (Wie kann ich mit meinen Händen heilen?)

Klangschalen Kurs:                       25. Februar 2012      (Klangschale als Therapie-Instrument und wie setze ich sie richtig ein)

Ergänzungskurs 1 Grad:             3.-4. März 2012           (Tiefere ergänzende Ausbildung, Spirituelles Heilen)

Räucher-Seminar:                          24. März 2012           (Wie räuchert man richtig, Negative Energien Ausräuchern)

Tibetan Healing Center GbR, Anita Thinlay und Grandmaster Jorden Thinlay

Informationen und Anmeldung an: Tibetan Healing Center GbR, Edelweißstraße 33, D-82377 Penzberg,

tibetanhealing@t-online.de          Tel: +49/(0)8857-698-455          Fax: +49/ (0)8856 8030545 

Weihnachtsfeier mit NOA und den TT Rudel von Bod Chen

Klein "Noah" mit TT FREUNDE unter dem Christbaum.

Sehr geehrter Herr Dr. Geiger und sehr geehrtes Pramol Team in der Schweiz,

wir, der Gesamtvorstand der "Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V." möchten uns hiermit im Namen aller Mitglieder der FTTGB e.V. recht Herzlich bedanken für Ihre tatkräftige unterstützen bei unserer Vereinsarbeit. Alle Mitglieder sind sehr begeistert von unseren Vereinsautoaufkleber, die Sie uns für unser Internationales Tibet Terrier Treffen in Kochel am See so schnell erstellt und gedruckt haben.

 Nochmals ein großes „DANKE“!

Sehr geehrte Damen und Herren der Hundefuttermittel Firmen,

die "Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V." möchten sich hiermit im Namen aller Mitglieder der FTTGB e.V. recht Herzlich bedanken für Ihre tatkräftige unterstützen bei unserer Vereinstreffen. Alle Mitglieder sind sehr begeistert von Ihren Futterproben die Sie uns für unser Tibet Terrier Treffen in Kochel am See zusammengestellt haben. Diese Leckeren Futterproben wurden an die TT Besitzer mit Ihren Vierbeiner verteilt. Da die Futterproben bei unseren TT Vierbeiner gut angekommen sind, werden einige Mitglieder auch Stammkunden werden. Nochmals ein großes „DANKE“ an alle nachstehend aufgeführten Firmen! Interquell - Happy Dog Team, Firma Vet-Concept, alsa-hundewelt, Josera GmbH & Co. KG, Fressnapfteam Moosburg

Wichtige INFO zum 9. Tibet Terrier Treffen am 02.10.2011 Kochel am See

Hallo an alle Teilnehmer, bitte achtet auf festes Schuhwerk (Wanderschuhe) und nehmt auch Wetterfeste Bekleidung mit. Falls einige diesen Weg zu den Wasserfällen nicht gehen können, bilden wir zwei Gruppen. Die erste Gruppe unternimmt einen leichten Spaziergang am See und die zweite Gruppe legt den schwierigeren Weg zu den Wasserfällen zurück. Danach treffen wir uns wieder im Biergarten. Also drückt die Daumen für schönes Wetter.          Der Vorstand 

 

 

Penzberg - Die freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V., FTTGB e.V.

veranstaltete am vergangenen Sonntag, dem 3.7.2011, ihr wichtigstes Treffen in diesem Jahr beim tibetischen Schamanen und Tibetan Reiki Grandmaster Jorden Thinlay und seiner Frau Anita. Beide betreiben das Penzberger Tibetan Healing Center GbR, in dem sie geistig-spirituelle Behandlungen anbieten.

Es war das 1. Treffen dieser Art, bei dem der tibetische Heiler Jorden Thinlay den Gästen einen unvergesslichen Tag bereitete. 14 Tibet Terrier aus der Züchtergemeinschaft FTTGB e.V. tobten in bester Hundemanier über das Anwesen der Thinlays. Die zweibeinigen Mitglieder des Vereins veranstalteten im Anschluss an einen herrlichen Spaziergang ein Grillfest im Garten der Gastgeber. Das gemütliche Beisammensein wurde durch eine Führung durch die Behandlungsräume des Zentrums abgerundet. Hier stellte J. Thinlay seine asiatische Tradition durch einen Vortrag über den Buddhismus vor. Er zeigte eindrucksvolle Kunstgegenstände aus seiner Kultur und erläuterte mit einem reich bebilderten Vortrag seine diesjährige Bildungsreise nach Indien und in den Himalaja. Die Gäste staunten über seine Kontakte zu hohen buddhistischen Würdenträgern, wie zu seiner Heiligkeit, dem 14. Dalei Lama, seiner Heiligkeit dem 17. Karmapa u.v.m.

Für den Therapie-Hund des Tibetan Healing Center, einem Sprössling aus der Zucht des Vereins, gab es ein ganz besonderes Geschenk. Zukünftig kann „Gushu-la“ (übersetzt aus dem Tibetischen: „Kleiner Mönch“) sich von seiner Arbeit als Therapiehund im Zentrum auf einem Hundebett ausruhen, das wie ein tibetischer Thron aussieht und in liebevoller Handarbeit von den Mitgliedern des Vereins angefertigt wurde.

Auch in der Schweiz besteht eine enge Zusammenarbeit und Freundschaft zwischen dort lebenden Exil-Tibetern und diesem bayerischen Verein, der sich die verantwortungsvolle Zucht und Pflege des Tibet Terriers zur Aufgabe gemacht hat. Der Geschichte nach wurde dieser Hund, der in Tibet als Glücksbringer verschenkt, aber niemals verkauft wurde, schon vor 2000 Jahren von Mönchen gezüchtet.

Die freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. informiert gerne persönlich oder auf ihrer Internetseite www.moenchshund.com über diese besondere Hunderasse, die immer mehr Liebhaber gewinnt.

Der Artikel wurde vom Mitglied der FTTGB e.V. Nadja Schumann und ihren 2 Tibet Terrier Bill und Nelson geschrieben für den Tibetische Verein  www.mönchshund.com

Hallo liebe Tibet Terrier Familien, TiBi Fans und TT Mitglieder, 

das wichtigste Tibet Terrier Treffen im Jahr 2011, findet beim Tibetan Reiki Grandmaster Jorden Thinlay statt. Wir Treffen uns am Sonntag 03.07.2011. Alle geladenen Gäste kommen bitte mit Ihren Partner/Partnerin, Freund/Freundin und natürlich mit euren TiBis.

Hier die INFO zum geplanten Tagesablauf: Wir treffen uns am 03.06.2011gegen 10:30 in 82377 Penzberg, Edelweißstrasse 33, bei Jorden und Anita Thinlay. ca. 11:00 brechen wir gemeinsam mit unseren TiBis zu einen weitläufigen Spaziergang durch Wald und Wiesen auf. (ca. 2,0 h). Zwischen 13:00 und 14:00 Uhr sind wir wieder zurück. Anschließend gibt uns Jorden Einblicke in seine Arbeit als Tibetanischer Reiki Großmeister und berichtet mit viel Bildmaterial von seiner diesjährigen Reise in den Himalaja/Indien. Er informiert uns umfassend über den Thibetischen Buddhismus und redet auch über seinen Freund den "Dalai Lama" und natürlich auch über andere hohe Buddistische Würdenträger. Für unsere Hunde ist auchgesorgt, der Garten ist groß genug, dort können sie gemeinsam Spielen. Das FUTTER ist ausreichen! Im Anschluss werden wir ein kleines Grillfest starten! Für Getränke ist gesorgt! Bitte bringt für euch Fleisch und oder Würstel mit! Wer beteiligt sich an den Salaten? Wer möchte welchen Salat zubereiten? Bitte meldet euch kurz telefonisch, damit wir dies koordinieren können. Wir haben auch schon für Jordens Tibet Terrier „Gushu-La“ ein sehr schönes Geschenk vorbereitet. Das Geschenk ist ein Tibetisches Hundebett! Siehe eingefügten Fotos! Die Teilnehmerzahl ist begrenzt , meldet rechtzeitig, falls einer an diesen Termin nicht teilnehmen kann! Ruft einfach an. Danke!

Mit freundlichen Grüßen der Vorstand 

                                   

Songkran - das thailändische-buddhistische Neujahrsfest

Wir die Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. haben die Einladung zum "Songkran" - das thailändische-buddhistische Neujahrsfest mit Freuden angenommen.

Songkran bedeutet in Sanskrit den Eintritt der Sonne in eines der Tierkreiszeichen. Songkran ist ein fixer Termin im Sonnenjahr und wird jedes Jahr gefeiert. Es ist das traditionelle thailändische-buddhistische Neujahrsfest. Beim Songkran“ dreht sich alles um die Reinigung der Seele und die Erneuerung des Lebens. Gleichzeitig ist Songkran ein Fest der Liebe, mit Freunden und der Familie. Ein Video darüber findet Ihr unter den Button = TT YuoTubeVideo.

 

 

 

 Die Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. hat neue FREUNDE gefunden!

Hallo liebe TT Fans und solche, die es werden wollen:

Ich möchte einmal die Entwicklung meines fast 5 jährigen TT Rüdens Bill beschreiben, der seit Mitte März unter der Anleitung von Detlef France therapiert wird. Bill kam mit fünf Monaten zu uns, er ist ein reinrassiger deutscher TT Rüde, dennoch ist seine Vorgeschichte unbekannt und leider ist anzunehmen, dass er eine unglückliche Kindheit hatte. Wir besuchen bis heute eine Hundeschule, bieten ihm ein schönes, artgerechtes Leben mit viel Kontakt zu Artgenossen und trotzdem wurden seine Verhaltensstörungen, die er schon mit 5 Monaten zeigte, immer ausgeprägter.

Generalisierte Ängste vor kleinen Kindern, Gewittern, Motorsägen, Knallgeräuschen, unbekannten Situationen etc. machten uns das Leben schwer. Wir haben vieles probiert, dem offensichtlich unglücklichen und gestressten Bill zu helfen, aber nichts hat wirklich geholfen.

Bis wir im März diesen Jahres den kleinen Nelson aus der FTTGB e.V. Zucht der Familie Toth zu uns nahmen und somit Detlef und diesen tollen Verein kennen lernten. Sofort begann Bills Therapie, die zum einen durch den kleinen Welpen Nelson (heute ist er 7 Monate alt und ein Wonneproppen von 13 Kilo) mit seiner unbefangenen, selbstsicheren Art, Fortschritte brachte. Bill blühte auf, traute sich auf einmal vieles, weil sein neuer Freund es ihm vormachte und ihm den Spaß am Leben weitergeben konnte. Die zweite Behandlungsmethode führte Detlef mit großem Engagement bis heute durch. Bill blieb eine Woche zur Therapie bei ihm zu Hause, wurde in das eigene Rudel integriert und täglich geschult, verschiedene Stresssituationen zu meistern. Das Rudel zeigte ihm, dass „Hund“ keine Angst vor Baustellen, Kindern, Besuchern usw. haben muss und Detlef (man könnte ihn als Hundeflüsterer bezeichnen) wirkte auf seine unvergleichliche Art auf unseren Hund ein. Es kam ein anderer Bill nach Hause, mit dem wir weiter übten nach dem Vorbild Detlefs. Höhepunkt dieser letzten 4 Monate war ein Besuch der Frances mit ihren Hunden bei uns zu Hause. Bei Gewitter machten wir alle zusammen eine Wanderung und was ich nie für möglich gehalten hätte: anstatt sich zu verstecken, ging der Bill tapfer im Rudel mit bei Blitz und Donner. Ihr könnt dies auf dem Video sehen, unser Hund ist der, der seine Rute tiefer trägt als alle anderen. Die Sicherheit der anderen Hunde, die Entschlossenheit, die wir heute ausstrahlen können und vor allem die erzieherischen Methoden, die Detlef bei den Hunden anwendet und uns auch vermitteln konnte, haben bewirkt, dass unser Angsthase auf einem guten Weg ist. Eine Wunderheilung war das nicht und der “fertige Hund“ wurde uns auch nicht auf dem Silbertablett präsentiert, aber was viel schöner war: Wir haben alle gemeinsam eine Aufgabe begonnen. Ohne unseren lieben Freund Detlef und die tolle Unterstützung seiner Familie und seiner Hunde hätte unser Bill nie entdecken können, was es heißt, unbeschwerter zu leben. Der Weg ist noch nicht zu Ende, vielleicht wird Bill nie ein solch ausgeglichener und gefestigter Hund werden, wie Nelson es wohl werden wird (er hatte die besten Zieheltern der Welt, Alex und Zita), aber der Unterschied und der Fortschritt in der Entwicklung unseres Tibis ist so gravierend, dass ich das nie für möglich gehalten hätte.

Mit dieser Schilderung möchte ich allen Hundeeltern Mut machen, Probleme mit Euren Tibet Terriern anzugehen und nach Lösungen zu suchen. Das Glück der Hunde ist auch unser Glück!

Familie Schumann mit Bill und Nelson

Am 04.12.2010 begehen wir, die Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Berern e.V., dass erste Treffen mit der Asiatisch Deutschen Gesellschaft aus Bayern mit anschließender Weihnachtsfeier beim Eberlwirt - Das Wirtshaus mit Tradition - in 84079 Bruckberg bei Landshut.

Bei Interesse kann noch nach gemeldet werden! Ruft einfach an unter: 08709-928352

Am 24.11.2010 waren einige Mitglieder der Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. bei der Lesung von Martin Rütters in der  ESKARA Kulturarena in Essenbach mit dabei.

Es war ein sehr interessanter und lehrreicher Abend für alle Hundebesitzer und die, die es noch werden wollen!

Fazit: Sehr Empfehlenswert!

Der Dalai Lama erhielt den  „Menschen-in-Europa“-Award

Mitglieder der der Freien Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V. waren bei der Preisverleihung in Passau, am Dienstag 21.09.2010 mit dabei! Er hat dort den „Menschen-in-Europa“-Award der Verlagsgruppe Passau "für sein vorbildliches Wirken" entgegengenommen.

Zitat desTages vom Dalai Lama: „Doch das Ziel sollte sein, für beide Seiten eine Lösung zu finden, die annehmbar ist.“

 

__________________

Freie Tibet Terrier Gemeinschaft Bayern e.V.  | TibetTerrier@moenchshund.com
Top